Aufgrund einer dienstlichen Verhinderung konnte Wolfgang in diesem Jahr „nur“ 2 Tage beim ATP-Turnier in Wien arbeiten. Allerdings hatte er dabei stimmkräftige Unterstützung durch Laurin Sebastian (siehe Foto), den Sohn von Achim Hartmann.